Wählen Sie Ihre Region und Sprache
world-map-na
Nordamerika
English
Zusätzliche Websites:
Canada (FR)
world-map-la-north
Lateinamerika - Norden
English
Zusätzliche Websites:
America Latina (ES)
world-map-la-south
Lateinamerika - Süden
English
Zusätzliche Websites:
America Latina (ES) Brasil (PT)
world-map-apac
Apac
English
Zusätzliche Websites:
中国 (中文)
world-map-ausnz
Australien
English
Wählen Sie Ihre Region und Sprache
world-map-na
Nordamerika
English
Zusätzliche Websites:
Canada (FR)
world-map-la-north
Lateinamerika - Norden
English
Zusätzliche Websites:
America Latina (ES)
world-map-la-south
Lateinamerika - Süden
English
Zusätzliche Websites:
America Latina (ES) Brasil (PT)
world-map-apac
Apac
English
Zusätzliche Websites:
中国 (中文)
world-map-ausnz
Australien
English
2022 PR02 Pfaff-Norrköping_Roof platform buses_01

Pfaff Verkehrstechnik international erfolgreich mit höhenverstellbaren Hubarbeitsbühnen für die Busdach- und Fensterinstandhaltung

by Petra Lugner | 28 Mrz 2022


Pfaff Verkehrstechnik liefert immer häufiger seine vor kurzem eingeführten Bus-Dacharbeitsbühnen an kommunale Busbetriebe in ganz Europa, beispielsweise auch bis nach Norrköping, eine schwedische Stadt in der Provinz Östergötland. Die dort kürzlich installierten Dacharbeitsbühnen dienen der sicheren und effizienten Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Dächern und Fenstern der Fahrzeuge des städtischen Betriebs. Pfaff Verkehrstechnik hat bereits mehrere solcher Anlagen an schwedische Unternehmen ausgeliefert, da Schweden in der Elektromobilität zu den Vorreitern zählt und die dort häufig eingesetzten elektrisch angetriebenen Busse im Vergleich zum Dieselantrieb einen höheren Wartungsbedarf haben.

Grundsätzlich kann Pfaff Verkehrstechnik seine neu konzipierten Arbeitsbühnen dank verschiedener Segmentlängen nach dem Baukastenprinzip flexibel an jede Busflotte anpassen, gleichgültig ob es sich um einfache Busse mit 12 m, Doppeldeckerbusse oder um Gelenkbusse mit 18 m Länge handelt. Der Busbetrieb in Norrköping nutzt für die Instandhaltung beidseitig vom Bus nun zwei zusammenhängende, individuell ausfahrbare Arbeitsplattformen mit jeweils 9,6 m Länge, die sich an jeder Fahrzeugseite auf drei Spindel-Hebeböcken befinden. Damit ergibt sich für eine Fahrzeug-Gesamtlänge von fast 20 m eine durchgehend begehbare Ebene auf Höhe der Fensterscheiben bis hinauf zum Fahrzeugdach. Die Arbeiter können sich auf der gesamten Laufflächenbreite von 755 mm frei und sicher bewegen.

Bequemer Zutritt über Treppe mit gesicherter Tür

Die Plattform-Kombinationen können je nach Bedarf in der Höhe verstellt werden. Dazu sind auf jeder Seite drei stationäre Spindel-Hebeböcke fest auf dem Hallenboden montiert. Auf dieser Tragkonstruktion befinden sich die beiden Arbeitsplattformen mit zwei elektrisch angetriebenen Ausschüben, die einen Hub von 500 mm innerhalb von 40 Sekunden ausführen und damit nahtlos an den Bus anschließen. Sie bilden eine durchgehend begehbare Ebene auf der gewünschten Höhe und sorgen im Bereich von 1.000 mm bis 3.900 mm für ein flexibles Arbeiten vom Fenster bis zum Dach. Außerdem kann vor und hinter dem Bus eine begehbare Brücke mit einer lichten Weite von maximal 3.270 mm auf den gegenüberliegenden Plattformen befestigt werden, um an der Front- oder Heckscheibe des Fahrzeugs zu arbeiten bzw. um von einer Seite des Fahrzeugs auf die andere zu gelangen.

 

Der Zutritt erfolgt über eine Treppe mit höhenvariablen Stufen und einer gesicherten Zutrittstür an der Seite der Anlage. Ein verstellbares Geländer an der Front und am Heck sorgt im kompletten Arbeitsbereich für eine ergonomische Rundum-Absturzsicherung, egal welches Flottenfahrzeug sich im Arbeitsstand befindet.

Neue Herausforderungen durch E-Mobilität

Das umweltbewusste Land Schweden gilt im wachsenden Markt der Elektromobilität als Vorreiter. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Bussen, die mit Diesel fahren und kaum Arbeiten auf dem Dach erfordern, sind bei Elektrobussen vermehrt Wartungsarbeiten auf dem Dach notwendig, da sich dort zugunsten des Komforts die Elektrik und schwere technische Komponenten, wie Batteriepacks, sowie Sicherungskästen, Wechselrichter und Klimaanlagen, befinden. Diese Komponenten müssen regelmäßig gewartet werden. Aufgrund der Rundungen am Kunststoff-Dach ergeben sich spezielle Gefährdungen und Herausforderungen für das Personal. Die neuen Dacharbeitsbühnen von Pfaff Verkehrstechnik sorgen bei allen Busvarianten für höchste Sicherheit und Ergonomie – auf ihr fühlen sich die Mitarbeiter so sicher wie am Boden.

 

Sicherheit für Fuhrparkbetreiber

 

Kommunale Busbetriebe können mit der neuen Lösung der Pfaff Verkehrstechnik auch bei gemischten Fahrzeugflotten aus Diesel-, Hybrid- und Elektrobussen für sichere Arbeitsbedingungen sorgen, ohne das Fahrzeug durch improvisierte Sicherheitsmaßnahmen zu beschädigen. Die flexibel anpassbaren Dacharbeitsbühnen setzen hohe Sicherheitsstandards, da potenzielle Absturzstellen minimiert werden und das Fahrzeugdach rundum ergonomisch betreten werden kann. Sie ermöglichen Fuhrparkbetreibern eine moderne, sichere und zuverlässige Mobilität. Aufgrund kurzer Rüstzeiten sind die Fahrzeuge schnell wieder betriebsbereit und die Betriebszeiten im Verkehrseinsatz verlängern sich.

Weitere Informationen zur Pfaff Verkehrstechnik und den Produkten finden Sie unter: https://www.columbusmckinnon.com/de-de/unsere-Marken/Pfaff-silberblau/Verkehrstechnik/

 

Bilder und Bildunterschriften

  

Bild 1: Busarbeitsbühnen von Pfaff Verkehrstechnik erleichtern Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Bussen

 

Bild 2: Speziell bei Elektrobussen sind vermehrt Wartungsarbeiten auf dem Dach notwendig, da sich dort Komponenten befinden, die regelmäßig gewartet werden müssen

Bild 3: Die Dacharbeitsbühnen von Pfaff Verkehrstechnik setzen hohe Sicherheitsstandards und das Fahrzeugdach kann rundum ergonomisch betreten werden

 

Bild 4: Auf drei Spindel-Hebeböcken an jeder Busseite befinden sich jeweils zwei ausfahrbare Arbeitsplattformen

Pressekontakt:

COLUMBUS McKINNON

Engineered Products GmbH

Presse: Petra Lugner

E-Mail: presse.kissing@cmco.eu

Internet: www.pfaff-silberblau.com

 

Besuchen Sie unsere Landingpage

Pfaff-Silberblau.png

Seit 150 Jahren sind wir technologisch führend in der Antriebs- und Hebetechnik

Ob schlüsselfertige Hubanlagen für Bahnen und BusseSpindelhubelemente

elektromechanische Komponenten linearer Antriebstechnik oder Hebezeuge für die Stahl- und Schwerindustrie, Logistik, Bühnentechnik, für Offshore-Anlagen und ATEX-Bereiche.

Weltweit profitieren Kunden von unseren Produkten, Services und Komplettlösungen von der Projektierung bis zur Wartung.

 

Pfaff-silberblau